16.11.2009
13:55

Post aus Prrrrreußen

Knöllchen wegen eines unter Termindruck mal wieder nur halblegal abgestellten Autos gehören bei mir quasi zum Berufsrisiko, die entsprechenden Ausgaben fallen unter "steuerlich nicht absetzbare Spesen".

Immerhin sorgen manche dieser Briefe für einen (relativ teuren) Moment der Heiterkeit. So schreibt mir "Der Polizeipräsident in Berlin":


Ihnen wird vorgeworfen [...]:

Sie parkten nicht am rechten Fahrbahnrand.
§ 12 Abs. 4, § 49 StVO; § 24 StVG; -- BKat


Da merkt man doch gleich, dass in unserer Hauptstadt noch die gute alte preußische Korrektheit herrscht. Ich hatte ja gedacht, ich stehe genauso wie die ganze Kolonne vor und hinter mehr einfach bloß ganz langweilig im Halteverbot.

Matthias Schrade

  •  
  • 0 Kommentare
  •  

Sie haben keine Berechtigung, einen Kommentar zu hinterlassen.

Zurück

Börsenalltag per Mail

Abonnieren Sie unsere Blogeinträge als Newsletter!
(* Pflichtfelder)

Abo

Datenschutzerklärung

*

Rechtliche Hinweise