13.03.2009
18:47

Klare Worte gegen unfeine Unterstellungen

Wie ich soeben zufällig bemerkte, sind im Wallstreet-Online-Forum seitens eines anonymen Users unter dem Pseudonym "Zwangsliquidator2" (siehe Beitrag #142) recht unschöne Unterstellungen gegen GSC bzw. mich selbst  getätigt worden im Zusammenhang mit unserem Engagement bei der Vitro Laser Technologies AG, deren Aufsichtsratsvorsitzender ich bin.

Ich habe dazu im W:O-Board kurz und klar Stellung genommen (siehe Beitrag #146). Das dort gemachte Angebot, im Rahmen der anstehenden GSC-Hauptversammlung(en) am 28.3. in Düsseldorf, auf Nachfrage gerne nähere Details zu nennen - soweit dies datenrechtlich zulässig ist - wiederhole ich auch an dieser Stelle noch einmal.

Nicht erwähnt habe ich in meinem Statement im W:O-Board übrigens, dass die von GSC berechnete Provision

a) zu einem großen Teil abhängig vom Erfolg des Unternehmens ist, sprich: dem Wieder-Erreichen nachhaltig schwarzer Zahlen (und demnach bisher nicht anfiel)
b) sich selbst inklsuve der erfolgsabhängigen Komponente am unteren Rand der marktüblichen (Fix-)Honorare bewegt
c) weder die von GSC aus dort in Organen tätigen Kollegen noch ich selbst darüber hinaus irgendwelche Honorare, Aufsichtsratsbezüge oder auch nur Spesen wie z.B. Fahrtkosten gegenüber Vitro berechnet haben.

Dass wir bei Vitro einige Fehler gemacht haben, ist klar - dazu stehe ich und übernehme dafür entsprechende Verantwortung. Dass wir uns unanständig verhalten haben, weise ich jedoch entschieden zurück und trete nötigenfalls gerne auch den Beweis an.

Ich sehe der Diskussion dieses Themas auf der HV daher gelassen entgegen.


Nachtrag, 18.56 Uhr: Auf der heutigen außerordentlichen (Universal-)Hauptversammlung von Vitro stimmte übrigens von gut 30 Aktionären nur ein einziger kleinerer Investor gegen die Beschlussvorlage von Vorstand und Aufsichtsrat. Dies zeigt meines Erachtens, dass die Aktionäre - auch wenn sie genauso wie wir natürlich mit der Situation nicht glücklich sind - aufgrund unserer schnellen und offenen Reaktion nach wie vor Vertrauen in uns haben.

  •  
  • 0 Kommentare
  •  

Sie haben keine Berechtigung, einen Kommentar zu hinterlassen.

Zurück

Börsenalltag per Mail

Abonnieren Sie unsere Blogeinträge als Newsletter!
(* Pflichtfelder)

Abo

Datenschutzerklärung

*

Rechtliche Hinweise